Was ist ein Magenbypass

Der Magenbypass wird im medizinischen Jargon auch Roux-en-y-Gastric Bypass bezeichnet. Dieser Eingriff ist die zweithäufigste Variante die verwendet wird um eine Magenverkleinerung bei einem Patienten durchzuführen. Der Magen wird dafür getrennt und man kann auch von einer oberen und unteren Magentasche sprechen.

Das Volumen der oberen Magentasche wird von Klinik zu Klinik unterschiedlich praktiziert. Im Klinikum Ibbenbüren wo ich mich habe operieren lassen, wird ein Volumen von ca. 200 ml angestrebt. Dieser kann natürlich immer leicht varieren.

Wird ein Teil beim entfernt?

Nein, beim Magenbypass wird kein Teil des Mages entnommen. Ziel ist es, das die Funktion des Magens mit Bildung derunteren Magentasche erhalten bleibt.

Wieso nimmt man hiermit ab?

Aufgrund des geringen Volumens der oberen Magentasche, kann bei weitem nicht mehr soviel Nachrung aufgenommen werden wie zuvor. Durch die verringerten Aufnahmemöglichkeiten wird sichergestellt, das nicht alle Nahrungsbestandteile vom Körper aufgenommen werden

Wielange dauert solch eine OP?

Im Klinikum Ibbenbüren wird eine Magenbypass Operation im Schnitt mit ca. 120 Minuten angegeben. Die tatsächliche Zeitdauer hängt jedoch von einigen Faktoren ab. Am besten Du fragst deinen Chirugen, der wird dir daruf eine Antwort geben können.

Was ist ein Schlauchmagen

 

Der Magenbypass wird im medizinischen Jargon auch Roux-en-y-Gastric Bypass bezeichnet. Dieser Eingriff ist die zweithäufigste Variante die verwendet wird um eine Magenverkleinerung bei einem Patienten durchzuführen. Der Magen wird dafür getrennt und man kann auch von einer oberen und unteren Magentasche sprechen.

Das Volumen der oberen Magentasche wird von Klinik zu Klinik unterschiedlich praktiziert. Im Klinikum Ibbenbüren wo ich mich habe operieren lassen, wird ein Volumen von ca. 200 ml angestrebt. Dieser kann natürlich immer leicht varieren.

Wird ein Teil entfernt?

Ja, beim Schlaumagen wird in der Tat ein Großteil des Magens entfernt. Der Restmagen wird wie ein Schlauch mit einander vernäht.

Wieso nimmt man hiermit ab?

Aufgrund des geringen Volumens des Schlauchmagens kann bei weitem nicht mehr soviel Nachrung aufgenommen werden wie zuvor. Durch die verringerten Aufnahmemöglichkeiten wird sichergestellt, das nicht alle Nahrungsbestandteile vom Körper aufgenommen werden können. Der Vorteil gegenüber einem Magenbypass liegt darin, dass in der Regel keine Vitamin-B12 Substitutionen erforderlich sind.

Wielange dauert solch eine OP?

Im Klinikum Ibbenbüren wird eine Schlauchmagen Operation im Schnitt mit ca. 120 Minuten angegeben. Die tatsächliche Zeitdauer hängt jedoch von einigen Faktoren ab. Am besten Du fragst deinen Chirugen Deiner Wunschklinik, der wird dir darauf sicherlich eine Antwort geben können.

Facebook