Im September 2016 habe ich mich nach langem Überlegen dazu entschlossen, bei mir eine Magenverkleinerung machen zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich natürlich schon mal was von einem Magenband z.B. gehört. Nach etwas Recherche fand ich heraus, das es auch andere Optionen wie z.B. den Magenbypass oder auch den Schlauchmagen gibt, die die Vielzahl der Operationen einnehmen. Mehr als 85% aller bariatischen Operationen mit dem Ziel den Magen zu verkleinen sind entwerder ein Magenbypass oder der Schlauchmagen.

Nachdem ich das festgestellt habe, hatte ich vielmehr offene Fragen als zuvor, sodass ich mich auf die Suche begeben habe, um mir möglichst viele Antworten zu suchen. Schnell habe ich eine Selbsthilfegruppe in meiner Region gefunden, aber ich hatte Anfangs bedenken, ob ich mir dort meine Fragen beantworten lassen kann.

Nach einem Jahr regelmäßiger Teilnahme an der Adipositas Selbsthilfegruppe in Rheine, kann ich aus fester Überzeugung sagen, dass jeder interessierte sich einer Selbsthilfegruppe (SHG) anschließen sollte. Nachdem ich durch die Gruppensitzungen, aber auch durch die ganzen Termine, Beratungen und Befunde diverser Ärzte stand fest, das für mich ein Magenbypas die optimalste Vorgehensweise ist.

Jeder wird eine eigene Geschihcte

Share This